Appartements Heermann

Ausflüge

Guadelest

Besuchen Sie das Burgviertel, seine Gassen und seine interessanten Museen. Hoch oben auf einem Felsblock liegt Guadalest, die zum kunsthistorischen Denkmal erklärte Ortschaft. Seine in das Gestein eingefügten Häuser überschauen ein weites, von Gebirgszügen umschlossenes Tal. Der Rio Guadalest fliesst mitten durch diese von Pinien und anderen mediterranen Baumbeständen und Pflanzen bewachsene Gegend, welche im Frühjahr das Tal mit zarten Farben beleben. Guadalest teilt sich in ein Burgviertel und das Viertel von Arrabal. In Guadalest gibt es viele kleine Geschäfte mit kunsthandwerklichen Gegenständen und viele interessante Museen.

Fuentes del Algar

Fuentes de Algar ist ein beliebtes Ausflugsziel mit seinen Quellen und Wasserfällen. Kristallklares, reinstes Wasser stürzt hier von den Felsen und sucht sich plätschernd einen Weg ins Tal. Ausserdem gibt es in Callosa d'En Sarria ein Museum für Völkerkunde und Archäologie.

Die Bergdörfer Jalon, LLiber, Alcalali, Parcent

Jalón
 - im Tal von Jalón, liegt nur ca. 180 Meter über dem Meerespiegel und ist ca. 15 Km von Calpe entfernt. Jeden Samstag Vormittag findet in Jalón ein Antiquitätenflohmarkt statt. Der Wein dieser Gegend genießt Weltruf.

Lliber
 - ist nur ca. 1 Km von Jalón entfernt und liegt am Fusse des 'Loma Larga' Gebirges und dem bekannten 'Pla de Lliber' gegenüber.

Alcalali
 - der Ort liegt im Tal von 'El Pop', ca. 3 km von Jalón entfernt. Hier gibt es einen mittelalterlichen Turm der Barone von Alcalali, ein Völkerkundemuseum und eine Aussichtsplattform. Ausserdem die Wallfahrtskirche 'La Virgen del Calvario'.

Parcent
 - liegt im Tal von 'El Pop' ca. 2 Km von Alcalali entfernt. Sehenswert ist hier die Landschaft im Tal von 'El Pop' und 'Coll de Rates'. Ausserdem die Pfarrkirche 'La Purísima' und ein Turm aus dem 16. Jahrhundert. Im Dorfzentrum findet man alte Balkone, Bögen (riu-raus) und volkstümliche Architektur.

Vom Coll de Rates geniesst man einzigartige Panoramablicke, die man in dem Restaurant auf der Spitze auch gerne mit einer Tasse Kaffee und einem Stück Kuchen krönen kann. 

Valencia

Über Valencia mag es viele Klischees geben: Licht, Mond, Feuerwerk, Paella, Blumen und Fallas. Dies sind die Stichwörter für den Versuch, zu erklären, was sich nicht in Worte fassen lässt. Valencia muss man besuchen, um zu erfahren, wie hundertjährige Tradition und Modernität in Einklang stehen, wie Stadt und Meer zusammenpassen, wie sich das Grün der Gemüsegärten an die moderne Stadt anfügt, dass Valencia bei Tag und Nacht einzigartig ist. Die Altstadt mit der bekannten Markthalle, dem wunderschönen Kopfbahnhof, Kirchen und vieles mehr. Auf der anderen Seite das „neue Viertel“, architektonisch beeindruckend wie auch das Aquarium „Oceanografic“ oder der „Bioparc“. Ein Besuch in dieser Stadt wir nicht langweilig.

La Vila Joiosa

die Schokoladenstadt
Einen besondereren Höhepunkt für Schleckermäulchen bietet diese Stadt gleich mehrfach, mit verschiedenen Schokoladenfabriken, die besichtigt werden können. Selbstverständlich immer mit einer Verköstigung der süßen Masse am Ende. Das Valor-Schokolade- Museum kann von innen und von außen besichtigt werden. Bevor man das Gebäude betritt, sollte man sich die Zeit nehmen und die im Freien ausgestellten großen Maschinen und einen Wagen, der für den Vertrieb der Schokolade benutzt wurde, betrachten. Im Inneren gibt es zwei Rundgänge, einen nach thematischen Kriterien und einen chronologisch gestalteten. Im Ersten erhält man einen guten Einblick in den Handel, den Genuß, die Verpackungen, die Rohstoffe von Schokolade, sowie die Schokoladenbonbons und deren Formen. Im chronologischen Rundgang werden drei Schokoladefabriken des 19. und 20. Jahrhunderts vorgestellt. Zum Abschluß werden die heutigen Anlagen besichtigt, mit dem anschließenden Kosten von Schokolade.

 

Eine der schönsten Regionen Spaniens ist die Costa Blanca. Die Stadt Moraira wird nicht umsonst zur Perle der  Costa Blanca gekrönt. Unsere Ferienwohnungen liegen in ca. 800m Entfernung von der Stadt Moraira und den gepflegten Stränden, so daß  sie in wenigen Minuten Fußweg über Bürgersteige zu erreichen sind.