Appartements Heermann

Freizeittipps

Terra Mitica

Themen- und Erlebnispark
Der Themenpark Terra Mítica in der Region Alicante in Benidorm lädt den Besucher zu einer magischen Reise durch die Kulturen des Mittelmeers ein. Der Park teilt sich in fünf verschiedene Bereiche auf, die jeweils an einer Zivilisation des Mittelmeers inspiriert sind: Ägypten, Griechenland, Rom, Iberien und die Inseln. Ein Spaziergang durch den Hafen von Alexandria der Zeit Kleopatras oder ein Besuch der Olympischen Spiele sind nur einige der Optionen, die die verschiedenen Themenbereiche bieten, wobei man an so spektakulären Attraktionen wie der "Rettung Odysseus" oder der riesigen Achterbahn "Magnus Colossus" vorbeikommt. Des weiteren sorgen rund 300 Schauspieler und Spezialisten dafür, das Besucherpublikum in über zwanzig Liveshows zu unterhalten. Im Park finden sich zahlreiche Cafeterias, Kneipen und Restaurants mit allen möglichen Arten von Essen. ÄGYPTEN: Das Rätsel von Cheops, die Wasserfälle des Nils, der Hafen von Alexandria, Akuaititi, Die Spiele von Bes. GRIECHENLAND: Das Labyrinth des Minotaurus, Der Verlorene Tempel, Die Ikarusse, Alucinakis, Arriarrix, Wasserpistolen. ROM: Magnus Colossus, Der Flug des Phönix, Vertigum, Torbellinus, Tentaculus, Ayquesustus, Serpentium, Rotundus, Römischer Markt. IBERIEN: Der Wilde Zug, Arietes, Tizona, Jabato. DIE INSELN: Die Rettung Odysseus, Mythen, Die Stromschnellen von Argos.

Für Besucher jeden Alters bieten gigantische Fahrgeschäfte, Wasserbahnen, spektakuläre Achterbahnen, aber auch ruhige Fahrgeschäfte, wie zum Beispiel die Flußfahrt quer durch den gesamten Park einen abwechslungs- und erlebnisreichen Ausflugstag.
Terra Mitica

“Aqualandia”

Wasserpark
Das Aqualandia in Benidorm ist ein riesiger Freizeit-Wasserpark mit zahlreichen Attraktionen, die nicht nur die Kinder begeistern dürften. Aufregende Wasserrutschen und weitere Attraktionen sorgen für jede Menge Spaß. So kann man sich zum Beispiel in der "Laguna" ganz wie Tarzan fühlen, denn hier gibt es Springtürme und eine Seilbahn über dem Wasser. Wer es etwas relaxter mag, kann sich im "Atlantic Surf", einem riesigen Swimmingpool der mehrmals täglich zu einem Wellenbad umfunktioniert wird, vergnügen. Ob man nun die "Black Hole" -eine Rutsche in vollkommener Dunkelheit, die "Kamikaze" -eine Rutsche die fast vertikal geht, oder eine Fahrt auf Reifen durch einen Stromschnellenkanal bevorzugt, eine Vielzahl an Wasserrutschen lassen keine Wünsche offen. Der Park hat eine Gesamtfläche von ca. 150.000 qm. Ein kostenloser Parkplatz steht zur Verfügung. Vom Park aus hat man eine herrliche Weitsicht auf das Meer und Benidorm. Neben ausgiebigen Grünflächen und Picknickanlagen stehen diverse Geschäfte, Serviceeinrichtungen, sowie Geldautomaten, Schließ- und Sicherheitsfächer in ausreichender Anzahl zur Verfügung. Diverse Restaurants, Barbecue, eine Pizzeria, Kioske und Cafes sorgen für das leibliche Wohl.
Aqualandia

“Mundomar”

Wasserpark
Das Mundomar in Benidorm ist ein Freizeitpark für alle Freunde der maritimen Tier- und Pflanzenwelt. Man kann viele Tiere in ihrer natürlichen Umgebung beobachten. Durch die vielen angebotenen Shows kommt hier keine Langeweile auf. Es gibt z.B. ein Papageiengehege als eigenen Themenbereich, wo man verschiedene Arten und Exemplare dieser bunten, geschickten Tiere beobachten und vieles über sie lernen kann. Eine mehrmals täglich stattfindende Papageienshow mit dressierten Tieren ist äußerst putzig anzuschauen. Zudem gibt es eine Seelöwenshow, wo diese intelligenten Meeressäuger spielerisch und auf humorvolle Art Kunststücke vorführen. Weniger spektakulär, aber mindestens genauso interessant ist das Pinguingehege, wo man diese witzigen Tiere in Ruhe beobachten kann. Höhepunkt des Parks ist eine Delfinshow bei der diese akrobatische Leistungen vorführen. Für Kinder gibt es zudem einen Abenteuerspielplatz zum austoben. Künstlich angelegte Seen und Parks, sowie eine Lagune mit exotischen Tieren, schaffen eine natürliche Atmosphäre. Am nördlichen Rand von Benidorm liegt neben dem Wasserpark „Aqualandia“ das „Mundomar“, eine Art     Meeres-Zoo mit Delfin-Show, Seelöwen, Seeschildkröten, Krokodilen, Aquarien und vielem mehr. Schön angelegt. Am besten außerhalb der Touristensaison ansehen.
Mundomar

“Terra Natura”

Tier- und Pflanzenpark
Terra Natura ist ein Tier- und Erlebnispark in Benidorm. Das 32 Hektar große Parkgelände wurde im März 2005 für Besucher eröffnet, und liegt vis-a vis vom Erlebnispark „Terra- Mitica“. Jeder Bereich von Terra Natura repräsentiert eines der natürlichen Elemente: Pangäa das Feuer, Amerika die Luft, Asien die Erde und Europa das Wasser. Zudem gibt es den Wasserbereich "Mare nostrum". Per Seilbahn können die Parkbesucher aus der Luft einen Blick auf die Flora und Fauna der verschiedenen Kontinente werfen. Auf dem Parkgelände leben circa 1.500 Tiere rund 200 verschiedener Arten, darunter mindestens fünfzig Spezies, die vom Aussterben bedroht sind. Der erhoffte Nachwuchs soll dann unter Aufsicht internationaler Wissenschaftler aufwachsen.  Dazu gibt es 2.500 mitunter sehr beeindruckende Exemplare von mehr als 160 Baum-, Busch- und Kriechpflanzenarten der Region Valencia. Eine stolz umherstreifende Elefantenherde, gefährliche Raubtiere wie Tiger, Löwen und Leoparden, dazu Krokodile und Nashörner - wer an eine Beschreibung der freien Wildbahn in Afrika denkt, hat nicht ganz Unrecht. Nur diese Szenen spielen sich auch an der Costa Blanca ab. Als Schirmherr für das großangelegte Projekt fungiert kein geringerer als Popstar Sting. Mit seinem engagierten Einsatz trug er maßgeblich dazu bei, dass der Naturpark überhaupt erst entstehen konnte. Der naturliebende Musiker erhielt bereits eine Auszeichnung für seine Dienste als Naturschützer überreicht, den Premio Fundación Terra Natura al Compromiso con la Defensa de la Naturaleza. Wer ein Stück Afrika erleben möchte ist mit einem Preis von 20 Euro dabei. Kinder und Senioren zahlen jeweils 15 Euro. Der Besuch und die Nutzung des Wasserparks kosten 5 Euro zusätzlich.
Terra Natura

Oceanografic

Europas größtes Aquarium.
Der Maritime Park Oceanogràfic befindet sich in der Ciudad de las Artes y las Ciencias - der "Stadt der Künste und Wissenschaft" - einem weitläufigen Science Center in Valencia mit mehreren Museen und Ausstellungen. Oceanogràfic gilt als eines der größten und sehenswertesten Aquarien in Europa und beheimatet eine fast unendlichen Vielzahl von Meeresbewohnern. Hier sieht man unter anderem Tiere aus dem Mittelmeer, Fische der freien Ozeane und Riffbewohner, Haie, Makrelenschwärme, ein Delfinarium, sowie Arktis- und Antarktis-Bewohner wie Weißwale und Pinguine.
Oceanografic

Bioparc Valencia

Bioparc ist ein neuartiges Zookonzept, bei dem sich die Abgrenzungen zu den Tiergehegen zu verwischen scheinen. Verschiedene Naturräume werden mit natürlichen Mitteln nachgestellt, wobei besonders auf die Vegetation geachtet wird, um die perfekte Anpassung der Tiere zu erleichtern. Während des Besuchs genießt man eine weitläufige Savanne mit Antilopen, Giraffen und Nashörnern, man entdeckt einen Hyänenbau, geht an Büffeln und Leoparden entlang, durchquert einen dichten Wald, in dem sich Gorillas verstecken und wandert auf dem Pfad der Elefanten.Den ganzen Tag über finden zudem verschiedene Aktivitäten wie eine Vogel- und Säugerschau, Filmprojektionen über die Tiere im Zoo und der Auftritt eines Geschichtenerzählers statt. Die Tiere leben im Bioparc so zusammen, wie sie es in der freien Natur auch tun würden. Verschiedene Gruppen einer Tierart teilen sich hier den gleichen Lebensraum. Sie sind durch natürliche Schranken wie Steine, Flüsse und Brücken, die dem Auge des Besuchers verborgen bleiben, voneinander getrennt. Auf einem Spaziergang durch die verschiedenen Ökosysteme kann man die verschiedenen Tiere beobachten, die dort leben.
In der afrikanischen Savanne sind beispielsweise Zebras, Schwarzfersenantilopen, Blessböcke, Marabus, Kraniche, Giraffen, Löwen, gestreifte Mungos, exotische Vögel, afrikanische Elefanten und weiße Nashörner zu sehen. Auch das Leben unter der Erde bleibt dem Besucher nicht verborgen. So kann er sich z.B. einen Bau der Ameisenbären und der afrikanischen Termiten genauer ansehen.
In Äquatorialafrika sind die Primaten die Hauptdarsteller (Gorillas, Mangaben, Meerkatzen, Antilopenherden, rote Büffel, Pinselohrschweine, Leoparden, Schimpansen, Mandrills, Zwergmeerkatzen, Zwergflusspferde und Sumpfantilopen).
In Madagaskar trifft man auf sieben unterschiedliche Lemurenarten, wie z.B. den grauen Bambuslemur, der ernsthaft vom Aussterben bedroht ist.
Bioparc Valencia

Kart-Bahnen

Auf der Kart-Bahn „La Font Santa“ können Sie Karts jeder Kategorie mieten: Kinder-Karts, Doppelsitzer, Fun-Karts (40 km/h), Sport-Karts (60 km/h) und Renn-Karts (80 km/h). Die Anlage ist gut ausgeschildert und liegt an der Straße zwischen Teulada und Moraira. Ebenfalls empfehlenswert ist die Kartanlage „Marc Surer“ unter deutscher Leitung in Ondara, direkt an der Autobahnabfahrt „Ondara-Denia“. Dort können Sie sogar echte „Formula 420“-Rennkarts mieten.

Minigolf

Im Sol-Park zwischen Moraira und Teulada gibt es zwei Minigolfplätze praktisch direkt nebeneinander (von Moraira aus ca. 1.000 m Richtung Teulada, auf der linken Seite).
In Javea liegt ein Minigolfplatz in der Nähe des großen Sandstrandes „Arenal“ direkt hinter dem Burger King.
In Benidorm gibt es einen Minigolfplatz auf dem Dach des Einkaufszentrums „La Marina“.

Golf

An der Costa Blanca gibt es eine ganze Reihe von Golfplätzen. Diese liegen am nächsten:
Club de Golf Ifach - 9-Loch-Platz im Villenpark San Jaime.
Club de Golf Jávea - 9-Loch-Platz zwischen Benitachell und Jávea.
Golf Club La Sella - 18-Loch-Platz im Gebiet Denia/Jávea.
Golf Don Cayo - 9-Loch-Platz in den Bergen von Altea. Ein neuer 18-Loch-Platz direkt in Moraira ist geplant. Etliche weitere Plätze gibt es um Alicante und südlich davon.