Appartements Heermann

Moraira


die “Perle an der Costa Blanca”

Durch das  anerkannte Heilklima und im Gegensatz zu den umliegenden Orten frei von Hochhäusern oder Wolkenkratzern erfreut sich dieses kleine Städtchen immer größerer Beliebtheit. Durch die kleinen, typisch spanischen Gassen hat es den Charme des ehemaligen Fischerdörfchens bewahrt. Das Zentrum vor der kleinen, wunderschönen Kirche, ist immer ein beliebter Treffpunkt. Für Einheimische als auch für Touristen. Im Stadtzentrum findet man überall Palmen, südländische Bäume, Blumen und Sträucher, die  im Sommer kühlenden Schatten spenden, oder man läßt die vielen liebevoll angelegten Promenaden, von Palmen umsäumt und mit einem wunderschönen Wasserspiel auf sich wirken. Bei einem erholsamen Spaziergang locken viele Internationale Restaurants mit ihren Spezialitäten. Aber auch für Liebhaber der mediterranen Küche gibt es in den Lokalen und Tapasbars reichlich Auswahl.
Beim Blick auf den wunderschönen Yachthafen gerät man schnell ins Träumen.
Die gepflegten, in traumhaften Buchten gelegenen, herrlichen Strände sind mit der blauen Flagge der EU ausgezeichnet. Für Kinder gibt es Spiel- und Klettergerüste direkt auf dem Strand, und für das leibliche Wohl ist durch ein Strandrestaurant auch gesorgt. Im Meer ankert jedes Jahr eine luftgefüllte Erlebnisburg mit Rutschen und Trambolin. Ein Palmengarten und ein Biotop mit Enten und anderen Wasservögeln ist dem Hauptstrand vorgelagert. Seit dem letzten Jahr gibt es dort im Schatten der Palmen einen Spiel- und Trainingsplatz, und auch einen gesicherten Spielbereich für Hunde.

Die Bucht von El Portet ist ebenfalls ein begehrter Strandabschnitt unweit des Stadtzentrums. Auf der kleinen Promenade befinden sich spanische Restaurants, die zum Verweilen einladen. Der Weg dorthin belohnt immer mit fantastischen Aussichten auf die Bucht und Meer.

Dorf Dorfmitte
Kirchplatz
Passeo am Turm
Yachthafen
Fische im Hafen
Strand Moraira
Strand Moraira
Baukunst Sandskulptur
Bucht el Portet
Bucht El Portet mit Booten

Der Wochenmarkt in Moraira ist beliebtes Ziel für Einheimische und für Urlauber. Neben frischem Gemüse und Obst findet man dort auch immer noch das eine oder andere Mitbringsel, oder findet etwas für den eigenen Kleiderschrank. Jeden Freitag von 8.00h bis ca. 13.30h auf dem großen Platz.

Begehrtes Ziel für Kinder ist der ganzjährige Rummelplatz am Ortseingang, mit Trampolinen und Fahrgeschäften für große und kleine Kinder.
Jeden Abend im Sommer hingegen, ist in der Stadt ein großer Künstler- und Souvenirmarkt. Mit Schmuck, Lederwaren, Holzartikel, Malern und mehr.

Besonderen Beliebtheitsgrad erreichen immer wieder die wechselnde Fiestas mit traumhaften und gigantischen Feuerwerken  das ganze Jahr, die im Sommer die Nächte erhellen, und das Meer mystisch glitzern lassen. Natürlich gehört zu einer spanischen Fiesta auch das bekannteste Nationalgericht:  Die Riesen-Paella vom Holzfeuer. Sie wird in den Straßen von Moraira zu verschiedenen Fiestas zubereitet. Die Daten zu den verschiedenen Festivitäten finden Sie unter: “Infos rund um Teulada” 

Neben den fast täglich imposanten Sonnenauf- und untergängen, genießen die Überwinterungsgäste die Farbenvielfallt in den Wintermonaten. Vor allem die blühenden Mandelplantagen rund um Moraira, deren Blüten von weiß über zartrosa bis tiefes Pink eine Wohltat für die Augen und die Seele sind. Aber das sind bei weitem nicht die einzigen Pflanzen, die geradezu in einer solchen Farbenpracht  erstrahlen.

Markt Moraira
reiche Auswahl an Meeresfrüchten
Markt
Jahrmarkt nachts
Riesen Paella auf dem Holzfeuer
Feuerwerk
Feuerwerk
Feuerwerk am Strand
Mandelblüte im Jalon-Tal
Mandelblüte im Jalon-Tal
Sonnenaufgang über dem Weinfeld
Sonnenuntergang Bucht El Portet